Frage an ausgewählte Parteien zur Europawahl


Veröffentlicht am 22. Mai 2019 von Freie Apothekerschaft

Sehr geehrte Damen und Herren, unsere Mitglieder werden keine Partei wählen, die durch ihr Handeln die Existenz der deutschen Apotheken gefährdet. Insofern gibt es für uns nur eine Frage: Wie werden Sie sich in Brüssel gesundheitspolitisch für die Apotheken einsetzen? Hier die bisherigen Anworten: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN SPD FREIE WÄHLER DIE LINKE

Mehr

Schreitet die Abschaffung des deutschen Apothekenwesens weiter voran? Experten sagen: Ja!


Veröffentlicht am 29. April 2019 von Freie Apothekerschaft

Schreitet die Abschaffung des deutschen Apothekenwesens weiter voran? Experten sagen: Ja! Nachdem kürzlich die EU-Kommission aus Gründen des freien Warenverkehrs die Bundesregierung aufforderte, die Preisbindung für verschreibungspflichtige Arzneimittel aufzuheben, hat Bundesgesundheitsminister Spahn einen Referentenentwurf in Form des sog. „Apothekenstärkungsgesetz“ vorgelegt, der diese Gleichpreisigkeit im Sozialgesetzbuch verankern soll. Diesen Schachzug begründet Spahn damit, dass dadurch die […]

Mehr

Neue EU-Gesetzgebung zur Arzneimittelkontrolle belastet Apotheken


Veröffentlicht am 13. Februar 2019 von Freie Apothekerschaft

Für die Freie Apothekerschaft ist das Maß voll. Schon wieder müssen die Apotheken gesetzliche Maßnahmen unter dem Deckmantel von „Allgemeinwohlaufgaben“ aus eigener Tasche bezahlen. Der Grund: Die EU hatte ein Gesetz erlassen hinsichtlich fälschungssicherer Arzneimittel, dessen Umsetzung in den deutschen Apotheken nicht nur hohe Investitionskosten verursacht sondern auch zu erheblichem Personalaufwand und weiteren monatlichen Belastungen […]

Mehr

Bundesgesundheitsministerium lädt Freie Apothekerschaft nach Pressemitteilung aus


Veröffentlicht am 17. Dezember 2018 von Freie Apothekerschaft

In Sachen „Privatverkauf verschreibungspflichtiger Arzneimittel auf ebay & Co“ kam Bewegung, nachdem der Spiegel in seiner Ausgabe Nr. 46 vom 10. November 2018 über die rechtswidrigen Angebote und Verkäufe auf diversen Internetportalen berichtete. Die Freie Apothekerschaft hatte dem Magazin Tausende von Dateien und Dokumenten allein nur aus den letzten 3 Jahren zur Verfügung gestellt. Mit […]

Mehr

Das unmoralische Angebot des Jens Spahn


Veröffentlicht am 13. Dezember 2018 von Freie Apothekerschaft

Gesundheitsminister Spahn hat seine Krallen ausgefahren: Für ein paar Euro „Schweigegeld“ pro inländische Apotheke bleibt der Versand verschreibungspflichtiger Arzneimittel auch aus dem Ausland bestehen! Die Freie Apothekerschaft ist empört! Damit stellt sich der Minister öffentlich gegen den Koalitionsvertrag. Man muss den Eindruck gewinnen, als ob der früher mit Spahn geschäftlich liierte und heutige  Geschäftsführer eines […]

Mehr

Apothekerschaft wird verkauft  / Freie Apothekerschaft über geplante Maßnahmen verärgert / Versandhandel muss verboten werden


Veröffentlicht am 12. November 2018 von Freie Apothekerschaft

Für 350 Millionen Euro will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn anscheinend die deutsche Apothekerschaft im politischen Basar kaufen. Dafür soll das Versandverbot für verschreibungspflichtige Arzneimittel vom Tisch. Das scheint das Angebot von Jens Spahn an die ABDA zu sein, die in einer internen Sitzung am 7. November 2018 von der über zwei Jahre anhaltenden Forderung nach dem […]

Mehr

Apothekerschaft fühlt sich verulkt


Veröffentlicht am 18. Oktober 2018 von Freie Apothekerschaft

Der Auftritt von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn auf dem Apothekertag in München hat gezeigt: Mit der Apothekerschaft kann man machen, was man will. Da wird seit einem halben Jahr zwischen ihm und der sog. Standesvertretung ABDA ein Stillhalteabkommen vereinbart – über nichts. Denn, wie sich jetzt herausstellt, soll nun erst nach dem Deutschen Apothekertag verhandelt werden. […]

Mehr